Reisenotizen, Travel ,….

Wien, 14.11.2017 Restaurant Thurn …

Ich habe gerade meine ausgezeichnet schmeckende Karfiol-Creme-Suppe fertig gegessen, da kommen erneut Gäste herein. „Mohlzeit!“ Sagt die Dame zu mir mit ihrem, wie ich annehme, Ehemann „im Schlepptau“, dann führt sie der Ober in die obere Etage des Restaurants. Während ich meine Murauer Spinatnocken und den Blattsalat mit Kernöl gerade am Essen bin,- übrigens schmeckt beides vorzüglich, eine wahre Gaumenfreude, dazu ein Schluck vom Murauer Bier,- herrlich. Das Paar kommt mit dem Ober wieder zurück und setzt sich zwei Tische neben mich, mit der Bemerkung: hier ist es gut! – hin.

Das Ehepaar wird vom Ober gefragt, was sie denn essen möchten.
Sie fragt ihm: „Wos, (was), nimmst du?“ An „Specktöllar“, (Speckteller), sagt er! An „Specktöllar?“  I nimm a Beef Tatar sagt die Dame!  Und du nimmst „dos“, (das), Gleiche! Ich muss bei mir selber schmunzeln. Als Getränk wird Mineralwasser und eine Cola bestellt. Dann kommt ein weiteres Paar dazu.
In der Zwischenzeit hat sich ein Liebespaar, dass sich vorher schon in einem Eck an einem Zweier- Tisch „hing’setzt“ hatte, direkt am Tisch neben mich vom Ober „hinsetzen“ lassen, weil’s am Eck-Tisch so „a“, (eine), ungute Zugluft gibt.
Mittlerweile hab ich gegessen, trink‘ noch mein Bier aus, in der oberen Etage höre  ich Jazzklänge von einer Trompete und immer wieder kommen Leute und gehen zielstrebig dort hin; wird wohl eine Veranstaltung heut‘ sein, denke ich.
Ober! Zahlen, ich hab` noch zuarbeiten im Hotel- Appartement.

 

Vienna, 14.11.2017 Restaurant Thurn …

I have just finished my delicious tasting cream of coconut cream soup, as guests come in again. „Mohlzeit!“ The lady says to me with her, as I suppose, husband „in tow“, then leads her to the upper floor of the restaurant. While I’m just eating my Murauer spinach cakes and the leaf salad with kernel oil, – by the way, both taste excellent, a real treat, plus a sip of Murauer beer, – wonderful. The couple come back with their heads and sit down next to me with the remark: it’s good here! – down. The couple is asked by the waiter, what they want to eat. She asks him: „Wos, (what), you take?“ To „Specktöllar“, (bacon plate), he says! At „Specköllar?“ I take a Beef Tatar tells the lady! And you take „dos,“ (same), same! I have to smile at myself. As a drink, mineral water and a coke is ordered. Then another couple comes along. In the meantime, a pair of lovers, who had previously „sat down“ in a corner at a two-table table, right at the table next to me from the upper „sit down“ because it’s at the corner table so „a“, ( a), uneasy drafts are. In the meantime I have eaten, I drink my beer, on the upper floor I hear jazz sounds from a trumpet and again and again people come and go purposefully there; It will probably be an event today, I think. Waiter! Numbers, I’m still working in the hotel apartment.

Veröffentlicht von

ewaldapperle

Schriftsteller, Hobbyfotograf, Naturliebhaber, Musik, leidenschaftlich in Allen was ich tue ... Writer, amateur photographer, nature lover, music, passionate in everything I do ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s