ZEUS (orig. german version)

Zeus. Was in den nachfolgenden Zeilen steht, mag fast wie ein Nachruf auf einen Menschen klingen. Gestern mussten wir, meine Frau und ich, einen sehr schweren Weg antreten, mussten unseren geliebten Zeus erlösen. Zeus ist in Menschenjahren gerechnet elfeinhalb Jahre alt, ein stattlicher und schöner Kater, der vor seiner Erkrankung gut elf bis 12 Kilo wog. Die Nieren wollten nicht mehr arbeiten, trotz Tierärztlicher Behandlungen und stationären Aufenthalten in der Tierklinik, speziellem Diätfutter und allen möglichen anderen Versuchen war er nicht mehr in der Lage zu fressen und so war er jetzt zum Schluss nur noch Haut und Knochen, ausgetrocknet mit aufgeblähtem Bauch, ganz so, wie ich es bei geliebten Menschen auch schon miterleben musste. Es ist so schwer, zuzusehen müssen, wie ein Lebewesen immer „weniger“ wird,- wie es leidet und trotzdem war Zeus bis zum Schluss unglaublich freundlich, liebenswürdig und anschmiegsam. Ich werden die letzten Momente, die letzten Berührungen niemals vergessen können und wollen. Der Blickkontakt, wie er mich ansah, ich muss wieder Weinen,- weinen um einen Teil von mir, von uns, der diese Welt verlassen hat, der nicht mehr zurückkommt. Es ist unglaublich schwer den Tod von Zeus zu akzeptieren, zu verstehen und es gibt keine Antworten auf das Warum. Da wir keine eigenen Kinder haben, (es ist beiderseits die zweite Ehe und wir fanden, dass wir mit über vierzig Jahren keine eigenen Kinder mehr haben wollen, in Anbetracht dessen, dass wir aus erster Ehe Kinder haben und mittlerweile auch schon zusammen drei Enkelkinder), war Zeus und ist seine Schwester Chiara, (die Gott sei Dank noch lebt und bei uns ist), wie unsere eigenen Kinder. Blind waren beide noch, als wir sie vom Bauernhof geholt hatten, blind und winzig klein wir mussten sie mit einer Pipette füttern, beide hatten damals, in einer Hand Platz.  So viele unzählige Stunden voller Freude mit den Beiden,  Kuschelstunden und Stunden, wo besonders Zeus mit seiner feinfühligen Art und seinem ausgesprochen gutem Charakter meine Frau oder mich getröstet hat, ganz so, als würde er den Kummer oder die Sorgen bzw. die Krankheit verstehen. Ich bin mir ganz sicher, Zeus hat es gefühlt. Überhaupt war und ist Zeus für mich der Inbegriff von Gefühl, man konnte es bei ihm sehen und spüren, wie er sich freuen konnte, wie er mitfühlen konnte, wie er staunen konnte, wie er einfühlsam sein konnte. Seine Begrüßungen, seine Versteckspiele, seine Versuche Schneeflocken zu fangen, oder sein Wille mich von der Arbeit am Notebook abzuhalten, weil er kuscheln wollte, seine Berührungen, wenn er abends im Bett ganz nah bei uns lag, meinen Arm mit seinen Pfoten festhielt und schnurrte. Es fehlt mir! Es fehlt mir so sehr! Heute früh, war kein Zeus da, der mich weckte und mit mir in die Küche ging, um sein Futter zu bekommen und ich meinen Kaffee, kein guten Morgen Zeus und kein Miau, kein schmeicheln um meine Beine.

Es ist bei uns noch gar nicht so einfach, Tiere würdevoll zu bestatten, aber ich habe doch eine Feuerbestattung, (Kremierung im Nachbarland), Urne individuell usw. organisiert, denn Zeus war wie ein eigenes Kind, zwar kein Mensch, aber sein Charakter und seine Art waren wunderbar und so wünschten meine Frau und ich, einen Ort für Zeus, an dem wir ihm und vor allen Dingen Er uns nah sein kann. Wir haben diese Lösung Gott sei Dank gefunden.

Kein Miau, kein Schnurren und kein Sprung auf den Schreibtisch, um sich quer über das Notebook zu legen, nichts passiert, während ich dies Schreibe, nur heiße Tränen bahnen sich den Weg über meine Wangen. Ich werde noch einige Geschichten schreiben, über Zeus und Chiara, über ihre „Kindertage“ und „Jugendstreiche“ über ihre lustigen Seiten, über ihren Charakter. Meine Enkelkinder mögen Geschichten von ihrem Opa sehr und ich liebe es auch, sie zu Scheiben und ihnen vorzulesen. Zeus wird immer in meinem Herzen sein und meinen Gedanken, sein Geist immer bei mir sein, bis auch mein Herz aufhört zu schlagen. Als sein Herz aufhörte ist der Riss in meinem Herzen ein großes Stück größer geworden. Ich denke mir Zeus an einen Ort, an dem wir uns einmal wiedersehen, zum Kuscheln und schmusen, zum Verstecken und Spielen. Ich danke Zeus, für die Zeit, die er bei uns war, die Freude, die er uns gemacht und seine Liebe, die er uns geschenkt hat. Wo auch immer du jetzt bist mein „Freund“, meine Gedanken sind bei dir. Die Zeit vergeht, auch die Meine, alles ist endlich.  © ewald apperle

4501_SN_ZEUS

Ein Gedanke zu “ZEUS (orig. german version)

  1. Verstehe Dich nur zu gut. Mir ging es bei meinem 4 Hunden auch so. Sie waren mir eine große Stütze während meiner Ehe. Ohne ihnen hätte ich diese Zeit nicht überlebt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s