Wenn ich dich spüre

Wenn ich dich spüre, ich das Gefühl für die Zeit verliere. Wenn ich mich spüre, ganz tief in dir, ich am liebsten so bleiben möchte, bis in alle Ewigkeit. Ich liebe dich mehr, als alles was ich kenne und ich begehre. Und ich will dich für immer, – hergeben könnte ich dich nie mehr. Wenn ich dich berühre, ich den Himmel bin so nah wie niemals zuvor. Wenn ich dir in die Augen schaue, nur einen Gedanken in mir, warum bist du nicht meine Frau. Wenn ich deine Haut an der meinen spüre, deine Wärme mich wärmt so wie die Sonne. Wenn ich dich spüre, mein Herz Flügel kriegt und mit dir gemeinsam … (Textfragment aus Zeit der Sehnsucht, Zeit der Leidenschaft, Zeit der Liebe – Zeit des Lebens © ewald apperle, ISBN 978-3-03830-319-0, orig. geschrieben und gedruckt in österreichischer Mundart)

20180408_120408_SN

Veröffentlicht von

ewaldapperle

Schriftsteller, Hobbyfotograf, Naturliebhaber, Musik, leidenschaftlich in Allen was ich tue ... Writer, amateur photographer, nature lover, music, passionate in everything I do ...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s