Schweres Herz

Manchmal ist mein Herz so schwer, schwer wie Blei. Manchmal ist mein Herz wie zerrissen und ich schrei‘. Manchmal fühl‘ ich mich so verlassen und allein, man kann auch wenn man liebt so einsam sein. Manchmal möcht‘ ich am liebsten gar nicht sein, mein Herz wäre nicht schwer, nicht zerrissen und ich müsst‘ nicht schreien. Doch wieder beginnt ein solcher Tag mit bleiernen Herzen und ich frag: warum ist mein Herz so schwer?  Warum zerrissen, einsam und leer? Die Antwort ist nicht weit, möchte ich doch nur mit und bei dir sein, zu jeder Zeit.  Sehnsucht mein Herz zerreißt, Gedanken mein Herz füllen schwer, im Kopf dein Bild. Mein Herz pocht wild. Die Sehnsucht und die Leidenschaft, ich will zu dir, doch du bist nicht hier. Mein Herz ist zerrissen und so schwer wie Blei, ich sehne dich, deine Zärtlichkeit herbei. Du allein, kannst heilen meine Wunde. Du kannst mir wieder Flügel geben, um mit dir davon zu schweben. Mein Herz wäre nicht mehr schwer, könnte ich das mit dir jetzt erleben. Mein ganzer Körper, meine Seele würde vor Glück erbeben.  © ewald apperle (Auszug aus dem Buch Zeit des Lebens, Zeit …. ISBN 978-3-03830-319-0)

20200426_061612.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s